Cowboy mit Kult-Charakter ...

06.06.2017

Gute Stimmung beim Wanderraben-Abschluss

Erster Platz für den grimmigen Cowboy

Superwurm in Bedrängnis - Auftritt des Dornerei-Theaters

Erschöpft aber glücklich traf der Wanderrabe nach seiner langen Wanderschaft durch die Kitas Wintrich, Kinderbeuern, Wolf, Mülheim, Wittlich-Talweg und Bombogen im Haus der Jugend Wittlich ein. Gemeinsam mit den beteiligten Kindern und Erzieherinnen freute er sich auf das große Abschlussfest der beliebten Leseförderaktion. Bereits zum fünften Mal wanderten vier Rucksäcke, prall gefüllt mit aktuellen Bilderbüchern aus der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei Wittlich, durch die Kindertagesstätten. Nachdem die Kinder alle Bücher kennengelernt hatten, durften sie ihr Lieblingsbuch wählen und zu diesem eine kleine Präsentation vorbereiten, die sie in der Stadtbücherei aufführten. Aus diesen Siegerbüchern werteten Annette Münzel und Anke Freudenreich die drei ersten Plätze aus und der absolute Favorit bekommt den begehrten „Wanderraben-Pokal“.
Wittlichs Bürgermeister Joachim Rodenkirch sowie Stefan Schmitt, Leiter des Fachbereichs Bildung und Kultur der Kreisverwaltung, begrüßten zunächst Kinder und Erzieherinnen und lobten sie für ihr Engagement.  Nachdem auch der  Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück für die langjährige finanzielle Unterstütztung gedankt wurde, folgte endlich der große Moment der Preisverleihung. Unter großem  Jubel der Zuschauer verkündete Annette Münzel das Ergebnis: das absolute Superlieblingsbuch heißt in diesem Jahr „Suchst du Streit?“ von Karsten Teich. Die Interaktion mit dem angeberischen Cowboy, der zum Schluss vom Leser auf den Mond gepustet wird, hatte es allen Kindern besonders angetan.
Als Belohnung für die Teilnahme am Projekt durften die Kinder anschließend das Kindertheaterstück „Der Superwurm“, aufgeführt vom Dornerei-Theater, genießen. Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson erzählten Eleen und Markus Dorner mit Marionetten und Tischfiguren die Geschichte vom stets hilfsbereiten Superwurm, der im Gegenzug auch auf seine Freunde zählen kann. Die Zuschauer erlebten  hautnah die Heldentaten des Kriechtieres mit und stimmten schließlich begeistert in den „Superwurm-Song“ ein. Für alle anderen interessierten Kinder gab es am Nachmittag eine zusätzliche Vorstellung, die ebenfalls gut besucht war.
Die fantasievollen Bastelarbeiten zu den Bilderbüchern der Wanderraben-Aktion werden demnächst in einem Ladenlokal der Wittlicher Innenstadt präsentiert. Währenddessen wird der Wanderrabe in die wohlverdiente Sommerpause geschickt, bevor er im Herbst erneut durch sechs Kindertagesstätten im Landkreis wandern wird mit neuen Büchern im Gepäck.


Nach oben