Danke für die tolle Arbeit!

17.11.2017

Gruppenbild mit beachtlicher Bilanz

Elke Scheid bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern

Nach der Begrüßung durch Elke Scheid fand ein intensiver Austausch über den vergangenen Lesesommer statt

Ohne ihren Einsatz wäre die größte Aktion zur Leseförderung in Rheinland-Pfalz nicht möglich: die 46 Damen und Herren, die ehrenamtlich viele, viele Stunden im Sommer in der Stadtbücherei Wittlich/Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich saßen und prüften, ob die Kinder und Jugendlichen, die am Lesesommer Rheinland-Pfalz 2017 teilnahmen, die Bücher gelesen hatten.

 

Spielerisch und fördernd stellten die Interviewer sensibel Fragen, die die Kinder nur beantworten konnten, wenn sie die Bücher gelesen hatten. So konnte der Stress einer Prüfungssituation genommen und die Kinder und Jugendlichen motiviert werden, weitere Bücher zu lesen. Insgesamt 6.247 Bücher wurden während des Lesesommers Rheinland-Pfalz 2017 gelesen und ebenso viele Gespräche führten die Ehrenamtlichen mit den Teilnehmern.

 

In Wittlich nahmen erneut die meisten Kinder und Jugendlichen an dieser landesweiten Aktion teil, in der die Mittelstadt seit Jahren Großstädte wie Mainz und Trier weit hinter sich lässt. Als kleinen Dank trafen sich ein großer Teil der Helferinnen und Helfer mit den Bibliothekaren der Stadtbücherei Wittlich zu einem gemeinsamen Essen, wo natürlich viel über die Erlebnisse mit den Kindern berichtet wurde. Und eigentlich ist dieser Umgang so bereichernd, dass alle nächstes Jahr wieder ehrenamtlich im Lesesommer Rheinland-Pfalz der Stadtbücherei Wittlich / Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich tätig sein möchten.


Nach oben