Leslie unterwegs

19.09.2019

Leslie im Kreise ihrer Fans in Lieser...

... Maring-Noviand

... und Osann-Monzel

Wann darf in der Schule schon einmal geschrien werden, dass die Wände wackeln? Ganz klar – beim Besuch der Leseratte Leslie in den Grundschulen des Landkreises. Denn dann müssen die Erstklässler das verschlafene Nagetier lautstark wecken, damit es die Kinder begrüßen und die Bücherei-Schultüten verteilen kann.

Wie in den vergangenen Jahren erhalten alle Schulanfänger der an der Aktion beteiligten Schulen eine kleine Schultüte der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei Wittlich, die prall gefüllt ist mit kleinen Geschenken. Sie enthält neben einem Elternbrief über die Bücherei einen Gutschein für einen Kinderleseausweis, ein kleines Buch mit dem seltsamen Titel „Das dickste Buch der Welt“ und einen goldenen Schokoladentaler. Mit dem Gutschein können die Kinder die Bücherei besuchen und sich einen eigenen, kostenlosen Leserausweis ausstellen lassen.

Zum Dank für die Schultüte dürfen die Schüler dann die verschmuste Leslie kurz streicheln, was von dieser begeistert angenommen wird. Am liebsten würde sie bei den Kindern bleiben, doch da noch zahlreiche Schulen zu besuchen sind, muss sie schweren Herzens wieder mit Anke Freudenreich von der Kreisergänzungsbücherei aufbrechen. Doch nicht ohne vorher eine mit Sachbüchern und Geschichten gefüllte Bücherkiste da zu lassen, die für einige Monate in der Klasse bleiben darf.

Insgesamt verteilte Leslie ihre Schultüten an 397 Kinder aus 25 Schulklassen im Landkreis. Doch auch die Kinder aus den Wittlicher Grundschulen kommen nicht zu kurz, denn dort ist Leslie mit Stadtbücherei-Mitarbeiterin Annette Münzel unterwegs.

Die vom Landesbibliothekszentrum Koblenz entwickelte Leseförderaktion möchte Eltern darauf aufmerksam machen, dass die Bücherei ein wichtiger Bildungspartner und Begleiter in der Leseentwicklung ihrer Kinder ist und zahlreiche altersgerechte Medien bereithält. Die regelmäßige Bibliotheksnutzung und der Umgang mit Büchern soll schon von klein auf gefördert werden und zeigen wie wertvoll, spannend, lustig und informativ die Welt der Bücher sein kann.

 

 


Nach oben