Monstermäßig gut – Wanderraben-Kids präsentieren ihre Lieblingsbücher

25.01.2019

Megastarke Minimonster - Die Kinder der Kita Jahnplatz mit ihrem Lieblingsbuch

Bei winterlichen Temperaturen fand in der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei Wittlich das erste Treffen der Wanderraben-Kitas statt. Mit von der Partie war natürlich wie immer Rabe Rasmus, der die letzten Wochen in den Kindertagesstätten Maring-Noviand und Wittlich-Jahnplatz verbrachte. Gemeinsam mit den Erzieherinnen stellte er dort den Kindern die unterschiedlichen Bücher aus seinem roten Rucksack vor. Es wurde gebastelt, gespielt, gesungen und schließlich das Lieblingsbuch ausgewählt, das in der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei präsentiert wurde.
Mit einem monstermäßig starken Auftritt begeisterten die Kinder der Kita Jahnplatz, die sich für die interaktive Mitmach-Geschichte „Kleines Monster, komm da raus“ entschieden hatten. Binnen Sekunden verwandelten sich die kleinen Akteure mit Hilfe von selbstgebastelten Pappmaché-Helmen in blaue Monster, die von den Zuschauern durch Pusten, Schütteln und Schreien aus dem Buch vertrieben werden mussten.
Ein ganz anderes Thema hingegen begeisterte die Kinder aus Maring-Noviand. „Ein Prinz muss mal Pippi“ erzählt die Geschichte des Prinzen Tommi, der sein Schloss vor einem Drachen retten möchte, vorher aber ganz dringend aufs stille Örtchen muss, was einfach nicht klappen will. Nach einem selbst gedichteten Wanderraben-Song, der auch den Raben schwer beeindruckte, erzählten die Kinder die Geschichte des Prinzen in Form einer Klanggeschichte mit vielen verschiedenen Instrumenten. Kompetente Unterstützung erhielt Erzieherin Dagmar Wolf von der Truppe aus der Kita Jahnplatz, die die ganze Geschichte auswendig mitsprechen konnte.
Zum Abschluss hatte Rabe Rasmus noch eine Überraschung auf Lager. Er erzählte von seiner weiten Weihnachtsreise, auf der er einen Freund gewonnen und nach Wittlich mitgebracht hatte. Einen Reisebericht sowie nähere Informationen über diesen geheimnisvollen Kumpel gibt es auf der Facebook-Seite der Stadtbücherei Wittlich. Bleibt zu hoffen, dass es den Wanderraben nicht noch einmal in ferne Länder verschlägt und er beim nächsten Treffen im März wieder mit dabei ist….


Nach oben